In Retrospektive war die damalige J-League in den Anfängen der 90iger Jersey technisch wohl in Ihrer eigenen Liga. Bunt, schrill, Comic Figuren als Wappen Hilfe, Japan halt. Damals so unfassbar schwierig die Liga auch irgendwie zu verfolgen, waren doch Litti und Buchwald damals die Leitwölfe mit einigen anderen Spieler aus Europa und Südamerika ins Land der aufgehenden Sonne gegangen um die Liga mit aufzubauen.

Erst vor kurzem wurde ich aufmerksam auf Gamba Osaka und deren Heimshirt Anfang der 90iger. Neben dem 93er Away Shirt gibt es auch ein ziemlich fettes aus der 91er Saison (Adidas und Panasonic). Leider im Moment nicht zu bezahlen, aber durch und durch ein Shirt für die Gallerie.

Gamba Osaka Away Shirt 1993

Für den Vereinsnamen Gamba gibt es zwei Erklärungen, die vermutlich beide zutreffen (bei der Gründung der J. League war es üblich, ehemaligen Werksteams neue, europäisierte Kunstnamen zu verleihen): einerseits bedeutet gamba auf italienisch so viel wie Bein, andererseits ist gambaru das japanische Verb für „entschlossen kämpfen“ und der Imperativ gambare ein beliebter Anfeuerungsruf in Japan. Passend zum italienisch-japanischen Namen wurden Vereinsfarben und –Trikot blau-schwarz gewählt, was einerseits die Firmenfarben von Panasonic widerspiegelt und andererseits an den in Japan bekannten Club Atalanta Bergamo erinnert.

Quelle: Wikipedia

Gamba Osaka.svg
Logo: Gamba Oskaba
Leave a Reply

Your email address will not be published.